17.05.2016 / Agenda Favoriten

Der ReuMÄDCHENplatz bekommt Farbe

Auf Initiative der Agendagruppe „Mädchen für Favoriten, Favoriten für Mädchen“ wird der Reumannplatz eine, von Mädchen gestaltete, bunte „Ecke“ bekommen. Nach dem sehr erfolgreichen Kreativ- und Ideenwettbwerb geht das Projekt nun in die nächste Runde: Mädchen dürfen direkt auf dem Reumannplatz eine Fläche kreativ gestalten. In Kooperation mit vielen Schulen aus Favoriten, der Bezirksvorstehung, dem Stadtgartenamt und der Grätzloase werden insgesamt fünf Bänke, zwei Tische, ein Mülleimer und der Boden im Bereich des Plätzchens bemalt.

 

Von der Skizze zur Bank

Den Anfang der Gestaltung des neuen ReuMÄDCHENplatzes machten am 11. Mai 2016 zwanzig Mädchen aus vier Favoritner Schulen:

Das Agendabüro wurde für einen Vormittag zum Atelier und die vielen begeisterten Mädchen betätigten sich künstlerisch. Mädchen des Zentrums für Inklusiv und Sonderpädagogik Quellenstraße 52 und der Volksschulen Klausenburgerstraße 25 und Laaer-Berg-Straße 170 gestalteten drei Bänke. Die zwei Tische für den künftigen ReuMÄDCHENplatz wurden unter der Leitung der Kunsttherapeutin Gabriele Mitterbauer von Mädchen der Neuen Mittelschule Absberggasse 50 bunt bemalt. Bei der zweiten Bemalungsaktion Ende Mai durften Mädchen der VS Keplerplatz 7 und Laaer-Berg-Straße 170 zwei Bänke bemalen. Der Mülleimer wurde von den Mädchen der NMS Absberggasse 50 gestaltet.

 

Es entstanden sehr kreative und interaktive Kunstwerke, die zum Spielen und Mitmachen einladen werden. Die Ergebnisse sind so vielfältig und unterschiedlich wie die Mädchen selbst und werden auf dem ReuMÄDCHENplatz für ein einladendes, buntes Bild sorgen.

 

Die Mädchen waren mit Begeisterung dabei und freuten sich, dass sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen durften. Sie können Ihre Werke in Zukunft stolz auf dem ReuMÄDCHENplatz herzeigen und benutzen. Mit einem Augenzwinkern meinten die Mädchen, dass sich ab und zu auch Burschen dazugesellen dürfen J

 

Eröffnung beim Fest auf dem ReuMÄDCHENplatz am 16. Juni 2016

Eröffnet wird der ReuMÄDCHENplatz beim gemeinsamen Fest am 16. Juni ab 9:00 Uhr von Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner und den stolzen Künstlerinnen. Das Fest bietet ein buntes Programm zu den Themen Sicherheit, Sauberkeit, Lernen und Lesen, Kreativität, Tanz und Bewegung, gesunde Jause und vieles mehr.