Schulwegplan Bildungsgrätzl Ebner-Inklusiv-Eschenbach

Im Unterschied zu den Schulwegplänen der AUVA, die in Kooperation mit der Stadt Wien an einzelnen Schulen erstellt wurden, wurden bei einer Workshopreihe zur Schulwegsicherheit und –qualität unterschiedliche Schulstufen sowohl von öffentlichen als auch privaten Schulen eingebunden.

 

Zudem liegt der inhaltliche Schwerpunkt weniger auf der Vermittlung von richtigem Verhalten im Straßenverkehr (dies wird weiterhin über die Grätzlpolizei angeboten) sondern auf der Frage, wie der öffentliche Raum gestaltet und organisiert werden soll, damit die SchülerInnen sicher und gerne im Bildungsgrätzl zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind.

 

Folgende Inhalte wurden über die Workshops erhoben:

  • Fuß- und Radwege der SchülerInnen im Bildungsgrätzl
  • Aufenthaltsbereiche der SchülerInnen
  • Konfliktpunkte im Straßenverkehr
  • Besonders attraktive Bereiche im öffentlichen Raum
  • Bereiche mit Gestaltungsbedarf
  • Ansprüche und Gestaltungsvorschläge der SchülerInnen an den öffentlichen Raum

 

Die Workshopreihe fand an mehreren Tagen im Mai 2020 statt. Insgesamt wurden 6 Workshops à 2 Stunden mit  SchülerInnen unterschiedlicher Schulstufen der Schulen im Bildungsgrätzl durchgeführt:

 

  • Volkschule Schulgasse 57 (Bunte Schule), 2 Klassen der 3. Schulstufe VS
  • Vienna European School, Junior High, 2. und 3 Schulstufe, jeweils 1 Klasse
  • Neue Mittelschule Schopenhauerstraße, 2. Schulstufe der NMS
  • Bundesgymnasium 18, Klostergasse, 2 Klassen der 3. Schulstufe

 

Insgesamt waren 123 Kinder und Jugendliche in der Workshopreihe involviert. Zusätzlich wurden beim Nachbarschaftsfest im Bildungsgrätzl Ende Mai 2020 ganztätgig weitere Kinder und Jugendliche  des Bildungsgrätzls gebeten, ihre Schulwege und Anregungen in einer Karte einzuzeichnen.

Die Ergebnisse der Workshops und des Nachbarschaftsfesten wurden in Form eines Grätzlplanes zusammengefasst und dargestellt. Dieser Plan steht den Bildungseinrichtungen zur Verteilung an die  Eltern zu Verfügung. Außerdem dient er als Grundlage für Verbesserungen, die gemeinsam mit dem Bezirk umgesetzt werden sollen.

Kontakt

Herbert Bork

Gruppe
Bildungsviertel Ebner-Eschenbach