GRÜN im WeißgerberGRÄTZL

Tipps zur „Do-it-together-Begrünung“ im Deinem Wohnumfeld mit… 

 

  • Grätzloasen („Parklets“), z.B. Adamsgarten (Adamsg. 11)
  • Nachbarschaftsgärten, z.B. Sophiengarten (Erdberger Lände 6)
  • Grünen Fensterbänken
  • Baumscheiben-Patenschaften („ Garteln ums Eck“), z.B. Krieglergasse 17
  • Fassadenbegrünung
  • Dachbegrünung
  • Innenhofbegrünung

 

Details siehe Impulse zur "Do-it-Together-Begrünung im Grätzl"

 

Projekt "Lust auf Kunst und Natur im Weißgerbergrätzl":

 

Aktuell arbeitet die Agendagruppe am Projekt bzw. der Vision „Kunst & Natur im Hunderwasser-Grätzl - Grünes Weißgerbergrätzl“ mit dem Ziel der Erstellung und langfristigen Umsetzung eines Konzepts zur Gestaltung und Begrünung des öffentlichen Raumes im Weißgerberviertel. Die Maßnahmen sollen einen Beitrag zur Attraktivierung und Belebung des Wohnumfeldes und zur Reduktion von Hitzeinseln im dicht bebauten Weißgerbergrätzl leisten. Gute Beispiele / Anknüpfungspunkte für begrünte Straßenräume gibt es bereits in der Geologengasse/ Kundmanngasse/Rasumofskygasse/Wassergasse und natürlich mitten im Weißgerbergrätzl beim Hundertwasserhaus.

 

 

 

  • Anfang Mai 2018 machten sich die engagierten BewohnerInnen - ausgestattet mit Schildern zur "Do-it-together-Begrünung im Grätzl" und Fähnchen der Gebietsbetreuung zum "Garteln ums Eck" - auf den Weg, um ihre Mitmenschen zur selbstständigen Begrünung ihres Grätzls einzuladen und auf die verschiedenen Möglichkeiten hinzuweisen.  Parallel dazu suchte die Agendagruppe nach Standorten für neue Bäume und Pflanztröge im Straßenraum sowie Fassadenbegrünungen und machte konkret 26 potentielle Orte aus. . Hoch erfreut zeigten sich die LandstraßerInnen darüber, dass es auch schon viele gute Beispiele für die Do-it-together-Begrünung in ihrem Grätzl gibt, die zum Nachahmen einladen: Baumscheiben-Patenschaften, Fassadenbegrünungen, Blumenkisterl am Fensterbankerl sowie Nachbarschaftsgärten und GrätzloasenHier geht´s zur Fotodokumentation der Begehung mit 1) 26 konkreten Begrünungsvorschlägen, 2) guten Beispiele im Grätzl und 3) Aktionen der Agendagruppe.

 

  • Am 25. Mai 2018 wird der sog. "Blumengarten der Kulturen" am Kolonitzplatz eröffnet: Gemeinsam Garteln für ein friedliches Miteinander der Kulturen! 

 

Materialien:

 

 

Rückblick:

 

Im Zuge der Begrünung des Grätzls entstand die Idee, vorhandene Baumscheiben im Grätzl zur Bepflanzung und Pflege an interessierte BewohnerInnen zu „übergeben“. Im Frühjahr 2012 wurde die erste offizielle „Baumscheiben-Patenschaft“ im 3. Bezirk von BewohnerInnen übernommen. In der Krieglergasse / Weißgerberstraße können die Pflänzchen beim Wachsen beobachtet werden! Im Frühjahr 2013 übernahmen Grätzl-BewohnerInnen die Verantwortung für fünf weitere Baum-Inseln. Im Film "Buntes Weißgerbergrätzl-Fest" ist ein Interview zur ersten Baumscheiben-Patenschaft im 3.Bezirk zu hören.