27.04.2018 / Agenda Donaustadt

am WEGerl beWEGt sich's

"Wo soll ich noch ein Loch graben?", fragte Tobias, der mit seinen Großeltern zum Lobauwegerl gekommen ist. Gemeinsam mit 20 anderen NachbarInnen rund um die Flugfeldstraße half Tobias das Wegerl weiterzugestalten, zum Beispiel in dem er schatten- und beerenspendende Sträucher setzte. Andere NachbarInnen halfen die Baumscheiben der jungen Obstbäume zu pflegen; ein sportbegeistertes Team pflockte Meterzähler in den Boden, damit man sich beim Sprinten orientieren kann.

 

Die Nachbarschaft machten sich hier gerne die Hände schmutzig, denn das Lobau-Wegerl ist für sie ein neuer Erholungsort - zu Verfügung gestellt von MA49 und Bezirk, geplant und gestaltet von den BewohnerInnen selbst und mit Unterstützung der AgendaDonaustadt.

 

Dieser heiße Samstagvormittag Mitte April war ein richtiges Familien-Event! Passend zum neuen Insektenhotel am Lobau-Wegerl bauten die Kinder Nisthilfen für Insekten, die sie sich mit nachhause nehmen konnten. Viele Kinder ließen es sich aber nicht nehmen, selbst zur Schaufel zu greifen, so wie Tobias. Zum Glück gab es unter dem Sonnenschirm auch eine Jause mit frisch gebackenem Brot, Aufstrichen und süßen Säften vom Verband "kleine Stadtfarm".

 

Danke an alle engagierten Nachbarinnen und Nachbarn, an Joe Taucher vom Bezirk Donaustadt und an Martin Winter von der MA49. Danke auch an Andrea Binder-Zehetner vom Verein "Lokale Agenda 21 Wien", die mithalf und so mit uns das 20jährige Jubiläum des Vereins feierte!


Projekt

Lobau-Wegerl